Einer flog über das Kuckucksnest (0 min)

Drama | USA 1975
Randle Patrick McMurphy täuscht nach seiner Verurteilung wegen Verführung einer Minderjährigen eine Geisteskrankheit vor, um einer längeren Gefängnisstrafe zu entgehen. In der psychiatrischen Anstalt unter Aufsicht der strengen Oberschwester Ratched soll beobachtet werden, ob er tatsächlich psychisch krank ist. Bald merkt McMurphy, dass die starren Regeln und die Routine in der Anstalt schlimmer sind als jedes Gefängnis und rebelliert gegen die menschenverachtenden Machenschaften der Oberschwester Mildred Ratched. Diese stellt Insassen mit Medikamenten und Elektroschocks ruhig und erstickt jeden selbstständigen Gedanken im Keim. McMurphy gelingt es, das beengende System von Zeit zu Zeit aufzubrechen. Doch aufgrund seines aufmüpfigen Verhaltens veranlasst Schwester Ratched, dass McMurphy zwangsweise lebenslänglich in der Anstalt festgehalten werden soll. Als McMurphy dies erfährt, schmiedet er zusammen mit dem Indianerhäuptling Bromden einen Plan, aus der Anstalt auszubrechen. Am Tag der Flucht will McMurphy eine letzte Abschiedsparty für seine Freunde in der Anstalt geben. Doch der Plan misslingt: Betrunken schlafen die Fluchtwilligen ein und statt in Freiheit erwachen McMurphy und der Indianer am nächsten Morgen in der verwüsteten Station. Als die Aufseher den schüchternen Patienten Billy mit McMurphys Freundin Candy im Bett entdecken, eskaliert die Lage: Billy bringt sich aus Angst vor einer Strafe um, McMurphy versucht, Schwester Ratched zu erwürgen, die trotz dieses Vorfalls an ihren unmenschlichen Prinzipien festhält.


Info:
Titel: Einer flog über das Kuckucksnest
Originaltitel: One Flew Over the Cuckoo's Nest
Genre: Film (Drama)
USA 1975
Wertung:
Wertung:
,
Aktion:
Tiefe:
Humor
Spannung
Erotisch


Vorspann
Milos Forman Regie
Michael Douglas Hersteller
Schriftsteller
Jack Nitzsche Komponist
Schauspieler
als McMurphy
als Schwester Ratched
als Martini
als Häuptling Bromden
als Billy Bibbit
als Harding
als Cheswick
als Taber
als Fredrickson
als Ellis